Vegane Schokoladen Cookies gefüllt mit Dattelkaramell

Diese kleinen Schokoladen-Kekse zerschmelzen in eurem Mund! Super schokoladig, leicht nussig und suuuuper karamelli – inkl. einer kleinen Prise Salz.
 
Sie sind glutenfrei und vegan. Außerdem perfekt für alle Naschkatzen unter euch, die wenigstens ein bisschen (!) gesünder snacken wollen!
 

Was ihr für diese super einfachen glutenfreien Kekse braucht:

Ich glaube das sind die mit Abstand einfachsten glutenfreien Kekse die ich jemals gemacht habe. Und trotzdem erwecken sie nicht den Anschein danach. Dank dem super schokoladigen Geschmack und dem dekadenten Karamell machen sie wirklich was her!

Ihr braucht:

  • Gemahlene Mandeln oder Mandelmehl
  • Vegane Butter oder Margarine
  • Puderzucker
  • Kakaopulver (Backkakao, kein Trinkkakao)
  • Datteln
  • Salz
  • etwas Vanilleextrakt

Und das ist alles – crazy oder?

How to: Veganes Dattel-Karamell!


Karamell macht man eigentlich aus einer Art Sahne und karamellisiertem, geschmolzenem Zucker. Für dieses Rezept mache ich das Karamell aber aus Datteln.

Da Datteln hauptsächlich aus Zucker bestehen und von Natur aus eine leichte Karamellnote haben, können sie die perfekte Basis für eine schnelle natürliche Karamellsoße sein.

Am besten eigenen sich Medjool-Datteln. Das sind große, sehr matschige und weiche Datteln. mittlerweile hat jeder größere Supermarkt diese Sorte, alternativ können sie aber auch im Internet bestellt werden. Solltet ihr normale Datteln verwenden, müsst ihr sie aber vor dem Mixen länger aufweichen lassen.

Entkernt für das Karamell die Datteln und gebt sie in eine Schüssel, egal welche Sorte. Begießt sie mit kochendem Wasser. Medjool-Datteln müssen lediglich für 2-3 Minuten aufweichen – bei normalen Datteln solltet ihr etwa 10 Minuten warten.

Gießt die Datteln danach durch ein Sieb ab und gebt sie in einen Mixer oder eine Küchenmaschine. Verwendet alternativ einen Pürierstab.

Püriert die Datteln nun zu einer sehr cremigen Paste. Gebt eventuell 1-3 Esslöffel Wasser hinzu. Fügt dann Vanilleextrakt und eine Prise Salz hinzu. Vermischt alles erneut und schmeckt das Karamell ab. Gebt gegebenfalls noch etwas mehr Salz hinzu, je nachdem wie stark ihr gesalzenes Karamell mögt.

 

Andere Schokoladen- und Karamell-Rezepte:

“Upside Down” Schokoladen-Bananenkuchen mit Karamell (Rezept hier)

Schokoladen-Espresso-Tart mit Mascaponecreme (Rezept hier)

Schokoladen-Cantuccini mit Pistazien (Rezept hier)

Paleo-Nuss-Schokoladen-Brownies (Rezept hier)

Mini-Schokoladen-Schnecken (Rezept hier)

Vegane Schokoladen-Cookies (Rezept hier)

Gesunde Schokoladen-Pralinen mit gesalzenem Karamell (Rezept hier)

Zutaten

Für den Teig

  • 240g gemahlene Mandeln oder Mandelmehl
  • 75g Kakaopulver
  • 50g Puderzucker
  • 90g vegane Butter oder Margarine

Für das Karamell

  • 6 Medjool Datteln oder 10 kleine normale
  • Prise Salz
  • etwas Vanilleextrakt

Zubereitung

Zubereitung der Kekse

  1. Heizt euren Backofen auf 170°C vor und belegt ein Backblech mit Backpapier.
  2. Gebt die gemahlenen Mandeln, das Kakapulver und den Puderzucker in eine Schüssel und vermengt alles miteinander.
  3. Fügt vegane Butter hinzu und knetet alles zu einem Teig.
  4. Portioniert mit Hilfe eines Eiscreme-Löffels oder euren Händen kleine Teigkugeln. Legt sie auf das Backblech und drückt mit eurem Daumen eine kleine Mulde in die Mitte der Kekse.
  5. Backt die Kekse für etwa 10-12 Minuten und lasst sie danach abkühlen.

Zubereitung des Karamells

  1. Entsteint die Datteln, gebt sie in eine Schüssel und begießt sie mit kochendem Wasser. Lasst sie etwa 5-10 Minuten aufweichen.
  2. Gießt die Datteln durch ein Sieb ab und gebt sie dann in einen Mixer. Fügt eine Prise Salz und Vanilleextrakt hinzu und püriert alles zu einem dickflüssigen Karamell. Verwendet alternativ einen Pürierstab.
  3. Füllt die ausgekühlten Kekse mit dem Karamell und bestreut sie optional mit etwas mehr Salz.

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*