Salat mit karamellisierten Zwiebeln, Birne und Gorgonzola.

Dass ich ein Fan von der Kombination Obst und Käse bin, sollte mittlerweile allen Lesern bekannt sein… Doch meistens verwende ich immer die gleichen Käsesorten:  Feta, Parmesan und Ziegenkäse.

Um mal etwas Abwechslung in das “Frucht plus Käse Repertoire” zu bringen, habe ich ein Rezept mit Blauschimmelkäse kreiert.

Zu der süßen Birne, den karamellisierten Zwiebeln und des milden Geschmacks der Walnüsse, passt ein sehr intensiver, aromatischer Käse wie die Faust aufs Auge.
Als Salatbasis habe ich einfachen Eichblattsalat verwendet.
Frischer Baby-Spinat, Rucola oder auch Feldsalat eignen sich aber mindestens genauso gut!

Übrigens: Dieser Salat schmeckt sowohl lauwarm, als auch kalt und eignet sich somit auch als toGo-Lunch.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel Kokosnusszucker
  • 2 große Birnen
  • 100g Blauschimmelkäse/Gorgonzola
  • 60g Walnüsse
  • Salat eurer Wahl, z.B. Eichblatt- oder Feldsalat
  • etwa 50ml Balsamico-Creme
  • etwas Kokosnussöl
  • etwas Olivenöl
  • Salt
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Schält die Zwiebel und schneidet sie in feine Ringe. Wascht und entkernt die Birne und schneidet sie dann in etwa 1/2 cm breite Schiffchen.
  2. Erhitzt etwas Kokosnussöl in einer Pfanne und bratet die Zwiebelringe darin scharf an.
  3. Haben sich die Zwiebeln goldbraun gefärbt, können zwei Esslöffel Kokosnusszucker hinzugegeben werden. Bratet die Zwiebeln weiter an und lasst sie kurz karamellisieren.
    Gebt optional einen kleinen Schluck Wasser hinzu, damit nichts kleben bleibt.
    Gebt die Zwiebeln in eine Schüssel.
  4. Erhitzt die Pfanne nochmals auf höchster Stufe und bratet darin dann die Birnenstückchen an, bis sie leichte Brandmarken haben und weich sind.
  5. Wascht in der Zwischenzeit den Salat und gebt ihn auf einen geeigneten Teller oder in eine Salatschüssel.
  6. Sind die Birnen fertig, können sie zusammen mit den Zwiebeln auf den Salat gegeben werden.
  7. Krümelt nun den Käse und die Walnüsse über den Salat und beträufelt alles mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und dickflüssiger Balsamico-Creme.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*