Crème Brûlée Cheesecake


Crème Brûlée als Cheesecake? What?
Richtig gehört! Dieser New York Cheesecake schmeckt wie das beliebte französische Dessert. Buttrig, keksiger Boden, cremige Vanille-Käsekuchen-Schicht und ein karamelliges, knuspriges Topping.

Als Nachtisch oder Kuchen:

Ob als Dessert oder als Nachmittags-Treat. Ob als Bürokuchen, oder Weihnachts-Leckerei. Dieser Creme-Brulee-Kuchen eignet sich besonders für Weihnachten. Vielleicht ersetzt ihr dieses Jahr das traditionelle Creme Brulee ja mal durch diesem Kuchen? 

 

 

Zusammengefasst

Geschmack: Süß, buttrig, vanillig, karamellig.

Textur: Keksiger Boden, cremige Käsekuchen-Schicht, knackiges Karamell.

Aufwand: Obwohl der Kuchen aus drei Schichten besteht, ist relativ einfach. Für den Boden können fertige Vollkornkekse verwendet werden. Die Vanillecreme ist im Nu gemacht und der Zucker lässt sich ganz einfach mit einem Flambiergerät karamellisieren.

Pro: Der Cheesecake hält sich bis zu 5 Tage im Kühlschrank. Ihr könnt also je nach Belieben ein Stück Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen, ihn mit einer frischen Karamellschicht garnieren und genießen.

Contra: Leider muss der Kuchen nach dem Backen für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank. Somit müsst ihr nach dem Backen erst einmal warten… Ich empfehle euch den Kuchen einen Tag vorher zu machen und ihn über Nacht in den Kühlschrank zu stellen.

Vanille, Vanille, Vanille!

Dieser Käsekuchen schmeckt super vanillig – eben genauso wie das traditionelle Dessert.
Der starke Vanillegeschmack macht diesen Cheesecake einfach aus.
Obwohl ich sonst ein großer Fan von Vanillepaste oder Aroma bin, empfehle ich euch hier eine echte Vanilleschote zu nehmen. Der Geschmack ist einfach wesentlich intensiver.

Kekse als Boden

Der Boden dieses Kuchens besteht aus Keksen und Butter. Natürlich könnt ihr auch selbst gebackene Kekse verwenden, aber für die Faulen unter euch: Verwendet gekaufte Kekse.

Für solche Zwecke kaufe ich gerne Vollkorn- oder Butterkekse. Die von Leibniz eignen sich gut.
Aber auch Spekulatius oder Mandel-Kekse schmecken super.

Zerkrümelt für den Boden die Kekse in einer Plastiktüte oder gebt sie in einen Mixer und zerkrümelt sie klein. Vermengt sie dann mit geschmolzener Butter und gebt die Mischung in eine vorbereitete Backform. Backt den Boden, bevor ihr die Cheesecake-Füllung darauf gebt.

Crème Brûlée Cheesecake

Crème Brûlée als Cheesecake? What?Richtig gehört! Dieser New York Cheesecake schmeckt wie das beliebte französische Dessert. Buttrig, keksiger Boden, cremige Vanille-Käsekuchen-Schicht und ein karamelliges, knuspriges Topping.
Dieser Käsekuchen schmeckt super vanillig – eben genauso wie das traditionelle Dessert. Der starke Vanillegeschmack macht diesen Cheesecake einfach aus.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Gericht Dessert, Kuchen, Nachspeise, Nachtisch, Süßes
Land & Region Amerikanisch
Portionen 8 Portionen

Zutaten
  

  • 140 g Kekse z.B. Leibniz-Kekse
  • 75 g Butter oder Margarine
  • 600 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier Größe L
  • 1 Eigelb Größe L
  • 1 Vanilleschote
  • eine Prise Salz
  • Zucker für das Topping

Anleitungen
 

  • Heizt zunächst den Backofen auf 200°C vor.
  • Zerkrümelt die Kekse in einer Tüte fein oder gebt sie zum zerkleinern in einen Mixer.
  • Schmelzt die Butter oder die Margarine und vermengt sie mit den Kekskrümeln.
  • Legt eine 20x20cm quadratische Form oder eine 22cm runde Form mit Backpapier aus. Gebt die Keks-Butter-Mischung darein, drück alles feste und backt den Boden für 12 Minuten knusprig.
  • Bereitet in der Zwischenzeit die Füllung vor. Gebt dafür den Frischkäse, den Zucker, die Eier und das Eigelb, das Mark einer Vanilleschote und eine Prise Salz in eine Rührschüssel und verquirlt alles mit einem Schneebesen cremig.
  • Nehmt den Boden aus dem Backofen und stellt den Backofen auf 160 Grad runter. Lasst den Boden 3-4 Minuten auskühlen und gebt dann die Käsekuchenfüllung darauf. Schiebt den Kuchen zurück in den Ofen und backt ihn für etwa 50 Minuten. Am Ende sollte er leicht die Konsistenz wie Wackelpudding haben. Wenn ihr die Form bewegt, sollte er leicht wackelig, aber nicht mehr flüssig sein.
  • Lasst den Kuchen zunächst an der Luft auskühlen und gebt ihn dann für mindestens 2 Stunden, besser länger in den Kühlschrank.
  • Wenn ihr bereit zum Servieren seid, müsst ihr den Kuchen zunächst in Stücke schneiden.
  • Verteilt dann etwa einen Teelöffel Zucker auf einem Stück und verteilt ihn auf der Oberfläche gleichmäßig. Verwendet nun ein Flambiergerät zum karamellisieren. Et voila!
Keyword Backen, Cheesecake, Creme, Creme Brulee, Frischkäse, Karamell, Käsekuchen, Kekse, Kuchen, Vanille

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*