Selbstgemachte Nachos

Ich gehörte schon immer zu der Gruppe von Menschen, die sich im Kino für Nachos statt Popcorn, Eis, Gummibärchen & Co. entschieden haben. Versteht mich nicht falsch – frisches Popcorn (noch besser selbstgemachtes) schmeckt einfach himmlisch! Trotzdem aß ich im Kino immer lieber etwas Salziges. Da die herkömmlichen gekauften Nachos meist mit Käsepulver, Unmengen Glutamat und Salz bestreut sind, vermeide ich diese Form an “Lebensmittel” bewusst – wobei man hier von einem Nahrungsmittel schon fast nicht mehr sprechen kann. Chips haben generell einen so hohen Fettgehalt und sind dann zusätzlich mit unnötig viel Salz und Gewürzen vermischt, sodass der eigentliche Geschmack, wie bei so vielen maschinell hergestellten Produkten, verschwindet. 
Der Gesundheit, aber auch meinem Geschmack zu liebe, mache ich deswegen meine Chips und Nachos selber. Ich verwende dabei weder Öl noch unnötig viele salzige Gewürze. Dieses Rezept ist somit öl- und salzfrei! 
Perfekt zu diesen Nachos passt übrigens das Rezept meiner selbstgemachte Guacamole (Link zum Rezept). Doch auch als Beilage zu Wrap’s (Link zum Rezept) oder Salaten passen diese Chips super!

 

Zutaten für die Nachos
Selbstgemachte Tortillas (Link zum Rezept)
(Alternativ auch gekaufte Tortillas) 
Currypulver, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Oregano, italienische Kräuter, Chilepulver, etc… 
 
Heizt zunächst euren Backofen auf 200°C auf und bereitet dann die Chips zu. Schneidet dafür eure Tortillas ganz einfach in kleine Dreiecke und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Ihr könnt die Tortillas natürlich auch achteln, dann sind die Chips einfach ein bisschen größer.
Bestreut sie nun mit dem Gewürz eurer Wahl. Ich habe alle oben aufgelisteten schon einmal ausprobiert und ich finde sie alle gut. Eurer Fantasie sind da aber keine Grenzen gesetzt – mischt Gewürze miteinander oder probiert ganz andere aus. Wälzt die Nachos jedoch nicht in den Gewürzen, sondern bestreut sie nur sehr sehr leicht mit dem Pulver eurer Wahl. Das Aroma wird beim Backen noch stärker!
 
Die Nachos müssen nun bei 200°C für ca 8-12min gebacken werden. Ich rate euch bei eurem Backofen stehen zu bleiben, da sie wirklich nicht lange brauchen und sehr schnell schwarz werden können. Die Nachos sind fertig wenn sie sich leicht gold-braun gefärbt haben und sie nicht mehr weich sondern knusprig sind. 
 
Lasst die Nachos kurz auskühlen bevor ihr sie mit selbstgemachter Gucacamole (Link zum Rezept) oder ähnlichen Dips genießt. Selbstgemachte Salsa kann ich euch zu diesem Snack auch sehr empfehlen!

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*