Mojito-Cupcakes – Limettenmuffins mit Lemon-Curd und Mascaponecreme

691

Mojitos gehören zu den wohl beliebtesten Drinks überhaupt. Sie sind einfach der perfekte Sommerdrink: frisch, fruchtig, nicht zu süß und leicht säuerlich.

Ich verwandel in diesem Rezept den bekannten Cocktail in ein süßes Gebäckstück. Darf ich vorstellen: den Mojito-Cupcake! Ein Limetten-Muffin, gefüllt mit saurem Limettencurd und getoppt mit fluffigem Macapone-Quark-Frosting. 

 

                 

Zusammengefasst:

Geschmack: Süß und fruchtig! Ein leicht süßer Muffin gepaart mit säuerlich-fruchtigem Lemon-Curd und einer lockeren Mascaponecreme.
Textur: Der Muffin ist sehr fluffig und kuchenartig. Das Lemon-Curd hat die Textur von Marmelade und lasst den Muffin von innen nicht austrocknen. Die Mascaponecreme ist durch das Hinzugegeben von Quark nicht allzu schwer und schmeckt herrlich cremig, fluffig und locker. 
Aufwand: Plant euch etwa 2 Stunden für das Backen des gesamten Muffins ein. 
Pro: Dieser Muffin ist alles andere als langweilig! Er besteht aus drei verschiedenen Komponenten und macht so einiges her. Alle die es sauer mögen, werden diesen Cupcake lieben!

 

Selbstgemachtes Lemon-Curd

Dieses Lemon-Curd-Rezept ist einfach, schmeckt bombastisch und schmeckt unheimlich fruchtig! Die Mischung aus Zitronen und Limettensaft gibt der Creme einen säuerlich, frischen Kick und macht die Cupcakes zu etwas ganz Besonderem!

Lemon Curd ist vergleichbar mit Marmelade und kann sowohl als Füllung in Muffins oder Torten, als auch als Gelee zu Brot, Müsli oder Teilchen gegessen werden. Auch gemischt mit Joghurt schmeckt es super!

Die Basis bei diesem Lemon Curd bilden Zucker Limetten- und Zitronensaft. Um den Geschmack zu intensivieren gebe ich gern ein paar Tropfen Zitronenextrakt hinzu. Für die Bindung werden Eier und Speisestärke hinzugefügt. 
Nachdem diese Zutaten gemeinsam im Topf verrührt worden sind, werden sie unter ständigem Rühren aufgekocht. Dadurch fängt die Masse langsam an dickflüssig und fester zu werden. Ähnlich wie beim Puddingkochen 🙂 
Sobald alles gut erhitzt wurde und die Masse eine Marmeladenartige Konsistenz erhalten hat, wird Butter hinzugegeben. Anschließend muss das Lemon Curd gut auskühlen. 

Übriggebliebenes Lemon Curd könnt ihr übrigens super in einem Einmachglas aufbewahren. So hält es sich für etwa 2 Wochen im Kühlschrank und kann jederzeit vernascht werden!

 

Mascapone-Quark-Creme als Topping

Normalerweise werden Cupcakes mit einer Art Buttercreme garniert. Ich persönlich bin eher ein fan von Sahne-, Mascapone- oder Quarkcremes. Die liegen einem nicht zu schwer im Magen und werden mit deutlich weniger Zucker hergestellt. Daher habe ich mich auch bei diesem Cupcake für eine Mascapone-Quark-Haube entschieden.

Wie der Name schon sagt bilden Mascapone und Quark die Basis für dieses Frosting. beide Zutaten werden in einer Rührschüssel zunächst cremig zusammengerührt. Ich verwende dafür gerne eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät. So wird die Creme schön fluffig aufgeschlagen. Um der Creme nun etwas Geschmack zu geben, füge ich etwas Abrieb einer Limette, einen Spritzer Limettensaft und Puderzucker zum Süßen hinzu. Optional könnt ihr nun etwas weißen Rum hinzugeben: der darf in einem Mojito eigentlich nicht fehlen. Falls ihr den Cupcake aber alkoholfrei lassen wollt, dann lasst den Rum einfach weg.
Zum Schluss gebe ich etwas San Apart hinzu, um die Creme zu festigen. San Apart ist ein Bindemittel, dass Tortencremes und Frostings dazu verhilft steif zu werden. Normalerweise ist San Apart in jedem gut sortierten Supermarkt zu finden. Notfalls könnt ihr es aber auch weglassen – dann ist euer Frosting eben etwas flüssiger 🙂

 

   

Weitere Cupcake-, Muffin- und Kuchenrezepte:

Blaubeer-Muffins (Rezept hier)
Veganer Schokoladen-Tassenkuchen (Rezept hier)
Chocolate-Chip-Streusel-Muffins (Rezept hier)
Apfel-Granola-Muffins (Rezept hier)
Vegane Schokoladen-Muffins (Rezept hier)
Orangen-Frischkäse-Kuchen mit Zimt (Rezept hier)
Creme Brulee Cheesecake (Rezept hier)’
Limetten-Kokosnusskuchen mit Glasur (Rezept hier)
Apfel-Streuselkuchen (Rezept hier)

 

Mojito-Cupcakes - Limettenmuffins mit Lemon-Curd und Mascaponecreme

Mojitos gehören zu den wohl beliebtesten Drinks überhaupt. Sie sind einfach der perfekte Sommerdrink: frisch, fruchtig, nicht zu süß und leicht säuerlich. In diesem Rezept wird der bekannte Cocktail in ein süßes Gebäckstück verwandelt.
Darf ich vorstellen: den Mojito-Cupcake! Ein Limetten-Muffin, gefüllt mit saurem Limettencurd und getoppt mit fluffigem Macapone-Quark-Frosting. 
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Cupcakes, Kuchen, Muffins, Süßes
Portionen 12 Portionen

Zutaten
  

Für die Muffins

  • 240 g Zucker
  • 120 g Butter weich
  • Abrieb einer Limette
  • 1/2 Teelöffel Zitronenextrakt
  • 2 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 1/2 Teelöffel Backpulver
  • Prise Salz
  • 120 ml pflanzliche Milch

Für das Lemon-Curd

  • 80 g Zucker
  • 50 ml Zitronensaft
  • 30 ml Limettensaft
  • 1/2 Teelöffel Zitronenextrakt
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 50 g Butter

Für das Mascapone-Frosting

  • 150 g Mascapone
  • 200 g Quark
  • 2-3 Esslöffel Puderzucker
  • Abrieb einer Limette
  • Spritzer Limettensaft
  • optional: 1 Esslöffel weißer Rum
  • 1 Esslöffel San Apart Pulver oder anderes Bindemittel für Kuchencremes

Anleitungen
 

Zubereitung der Muffins

  • Heizt euren Backofen auf 180°C vor.
  • Gebt die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Abrieb einer Limette und dem Zitronenextrakt in eine Rührschüssel und vermixt alles mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen.
  • Fügt die beiden Eier hinzu und rührt sie unter.
  • Siebt das Mehl in die Schüssel hinein und fügt Backpulver und Salz hinzu. Gießt die Milch ebenfalls hinzu und verquirlt dann alles auf höchster Stufe zu einem fluffigen Muffinteig.
  • Legt ein Muffinblech mit Papierförmchen aus und füllt den Teig gleichmäßig in alle Mulden hinein.
  • Backt die Muffins für etwa 18-20 Minuten. Macht gegen Ende hin die Zahnstocherprobe.
  • Nehmt die Muffins aus dem Ofen und lasst sie komplett auskühlen.

Zubereitung des Lemon-Curds

  • Verquirlt in einem Kochtopf den Zitronensaft, Limettensaft, Zucker, Zitronenextrakt, Eier und Speisestärke miteinander. Erhitzt das Ganze auf mittlerer-hoher Stufe. Rührt die Masse durchgehend mit einem Schneebesen um. Lasst das Ganze einmal komplett aufkochen und rührt dann solange, bis es dickflüssig wird und eine puddingartige Konsistenz erhält.
  • Nehmt den Topf vom Herd und gebt die Butter hinzu. Rührt sie ein und gießt das Curd dann in eine flache Schüssel damit es vollständig abkühlen kann.

Zubereitung des Frostings

  • Gebt die Mascapone und den Quark in eine Rührschüssel und verquirlt beides miteinander. verwendet dafür einen Schneebesen, eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät.
  • Gebt nun etwas Limettenabrieb, einen Spritzer Limettensaft und optional etwas Rum hinzu. Süßt die Creme außerdem mit Puderzucker. Ich gebe am Anfang gern erst einmal 2 Esslöffel hinzu und süße dann nach Belieben noch mehr.  Verrührt alles gut miteinander zu einer fluffigen Creme.
  • Fügt nun einen Esslöffel San Apart oder ein anderes Bindemittel eurer Wahl hinzu und rührt dieses kurz ein. Schmeckt die Creme ab, gebt ggf. noch mehr Säure oder Süße hinzu und stellt sie bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank.

Zusammensetzung

  • Um die Muffins mit dem Lemon-Curd zu füllen, müsst ihr einen Teil des Inneren entfernen. ich verwende dafür einen Apfelentkerner. Dieser zaubert euch ein perfektes Loch in den Muffin. Füllt anschließend alle Muffins mit dem Lemoncurd.
  • Gebt nun jeweils einen Esslöffel Frosting auf jeden Muffin und verteilt es auf der Oberseite. Mit Hilfe eines Teelöffels lässt sich das Ganze gut verstreichen. Ihr könnt dafür natürlich auch einen Spritzbeutel verwenden.
  • Garniert nun zuletzt die Muffins mit übriggebliebener Limettenschale, Limettenspalten und ein paar Minzblättern.
Keyword Cupcakes, Kuchen, Lemoncurd, Limetten, Muffins, Süßes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Close
Anna Lee EATS. © Copyright 2021. All rights reserved.
Close