Herbstliche Pizza mit Kürbis und Apfel

Eigentlich gibt mir eine frisch gebackene Pizza eher das italienische Sommerfeeling, doch wer mich kennt weiß, dass ich zu keiner Jahreszeit auf dieses Gericht verzichten kann.

Ich liebe es, traditionelle Dinge aufzupeppen und sie durch verschiedenste Zutaten neu zu interpretieren.
Heute: eine mit Apfelscheiben, Kürbisstückchen Parmesan, Mozarella, Chiliflocken, Cranberries und Kürbiskernen belegte Pizza.
Na, wenn das nicht nach “HERBST!” schreit…

1 große oder 2 kleine Pizzen

  • etwa 400g Pizzateig
  • 350g Butternusskürbis
  • 2 Äpfel
  • 80g Parmesan
  • 125g Mozarella
  • 30g Kürbiskerne
  • 30g Cranberries
  • etwas Olivenöl
  • 2 Esslöffel Honig
  • ein Zweig frischer Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Teelöffel Chiliflocken
  • Hanndvoll Rucola

Zubereitung

  1. Heizt euren Backofen auf 200°C vor.
  2. Schält den Butternusskürbis, entkernt ihn und schneidet dann etwa 350g zu sehr kleinen Würfelchen. Belegt ein Backblech mit Backpapier und gebt die Kürbisstückchen darauf. Beträufelt sie mit Olivenöl und betreut sie mit Salz und Pfeffer. Röstet den kürbis für etwa 10-15 Minuten.
  3. Verwendet für das Pizzabacken einen Pizzastein oder ein Backblech. Verwendet in beiden Fällen ein Stück Backpapier als Unterlage.
    Rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und legt ihn auf ein Stück Backpapier. Halbiert den Teig für zwei kleine Pizzen.
  4. Bestreicht den Teig mit etwas Olivenöl, einem Esslöffel von dem Honig, ein paar Chiliflocken und etwas Salz.
  5. Wascht die Äpfel und entfernt das innere mit einem Apfelentkerne. Schneidet das Obst anschließend in sehr dünne Scheiben.
  6. Bestreut die Pizza nun zuerst mit dem geriebenen Parmesan und belegt sie anschließend mit den Apfelscheiben.
  7. Wenn die Kürbisstückchen fertig sind, können sie ebenfalls auf der Pizza verteilt werden.
  8. Rupft nun den Mozarella in kleine Stückchen und gebt ihn auf die Pizza drauf. Streut anschließend noch frischen Thymian, Kürbiskerne und Cranberries oben drüber.
  9. Beträufelt die Pizza als letztes mit etwas Honig und backt sie dann auf einem Pizzastein oder einem Backblech für 10-15 Minuten knusprig.
  10. Belegt die Pizza nach dem Backen mit etwas frischem Rucola.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*