Gerösteter Brokkoli mit Mandeln, Cranberries und Parmesan

Brokkoli ist eines meiner Lieblingsgemüse, doch nur, wenn er lecker zubereitet ist.
Manche Menschen essen ihn liebendgern pur, nur mit einer Prise Salz. Zu diesen gehöre ich definitiv nicht.

Viel zu langweilig! Es gibt so unendlich viele leckere, außergewöhnliche Kombinationen. Das Leben ist viel zu kurz, um Gemüse pur zu essen.

Ich kombiniere Gemüse gerne mit einer Art Nüsse, einer Art Obst und einer Art von Käse. Zu Brokkoli passt meiner Meinung nach prima geröstete Mandeln, luftgetrocknete Cranberries und frischer italienischer Parmesan. Etwas Olivenöl, etwas Thymian, Salz, Pfeffer, Honig, et voila!
Fertig ist die kleine Geschmacksexpolsion.

Übrigens: Dieser Brokkoli-Salat kann sowohl warm, als auch kalt gegessen werden!

Zutaten für 2 Personen

  • 1 großer frischer Brokkoli
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrockneter oder frischer Thymian
  • Hand voll Mandeln
  • Hand voll getrocknete Cranberries
  • 80g gehobelter Parmesan
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Teelöffel Honig

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 200°C vor.
  2. Trennt die Brokkoli-Röschen vom Kopf ab und wascht sie sauber.
  3. Halbiert die etwas größeren Röschen, sodass alle in etwa die selbe Größe haben.
  4. Legt ein Backblech mit Backpapier aus und legt den Brokkoli darauf. Beträufelt ihn mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas Thymian.
  5. Röstet den Brokkoli für 18-20 Minuten, je nach gewünschter Bräune.
  6. Gebt nach etwa 10 Minuten die Mandeln auf das Blech zum Brokkoli hinzu und röstet sie ebenfalls.
  7. Bereitet in der Zwischenzeit das Dressing zu, indem ihr einen Schuss Olivenöl, den Saft einer halben Zitrone, etwas Honig, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel verquirlt.
  8. Wenn der Brokkoli fertig ist, kann er in eine Schüssel gegeben werden. Legt die Mandeln auf ein Küchenbrett und hackt sie grob. Gebt sie ebenfalls in die Schüssel.
  9. Fügt Parmesan, Cranberries und das Dressing hinzu, vermischt alles miteinander und serviert das Brokkoli-Gericht warm oder kalt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*