Vegane Schokoladen-Muffins

Diese Schoko-Bananenmuffins sind der perfekte Snack für alle Schoko-Liebhaber. Mit kleinen Schokostückchen und dem super fluffigen Teig, gehören sie defintiv zu meinen Lieblinsgnaschereien. Klingt doch affenstark – nicht wahr?!

Zutaten für 12 Muffins

  • 250g Mehl (z.B. Buchweizen- oder Dinkelmehl)
  • 50g Back-Kakao
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 75g Kokosnusszucker
  • 5 Medjool-Datteln (oder statt 75g, 120g Zucker)
  • 60ml Kokosnussöl
  • 1 reife Banane
  • 225ml pflanzliche Milch (z.B. Mandelmilch)
  • 80g Zartbitter-Schokotröpfchen oder gehackte vegane Schokolade

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 180°C vor.
  2. Gebt die Banane zusammen mit dem Kokosnusszucker, dem geschmolzenem Kokosnussöl, der Milch und den Datteln in einen Mixer und püriert alles zu einer cremigen Masse.
  3. Vermengt in einer Rührschüssel das Mehl zusammen mit dem Kakaopulver und dem Backpulver.
  4. Gießt die flüssigen Zutaten zu der Mehlmischung und verrührt alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig.
  5. Hebt zuletzt die Schokotröpfchen bzw. die gehackte Schokolade unter.
  6. Legt eine Muffinform mit Papierförmchen aus und befüllt die Mulden zu etwa 3/4 mit Teig.
  7. Backt die Muffins für ca. 18-22min, bis an einem Zahnstocher kein Teig mehr kleben bleibt.
  8. Lasst die Muffins nach dem Backen kurz auskühlen und serviert sie dann mit frischen Früchten, Eis oder als Snack zum Mitnehmen.

 

Passende Rezepte:
Aprikosen-Kürbiskern-Muffins (Rezept hier)
Kokosnuss-Mango-Muffins (Rezept hier) 
Apfel-Zimt-Muffins (Rezept hier)
Schoko-Bananenbrot (Rezept hier)
Vegane Brownies (Rezept hier)
Blaubeer-Zitronen-Kastenkuchen (Rezept hier)

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*