Mandel-Schoko-Cantuccini

Italienisches Essen steht mit Abstand auf Platz 1! Pizza, Pasta und Amore – mehr braucht man im Leben nunmal nicht. Doch ich bin nicht nur ein riesen Fan von herzhaften italienischen Gerichten, sondern auch von allen Süßspeisen. “Dolci” – wie die Italiener sagen. Von Tiramisu, über Eis und Crema di Fragola bis hin zu Cantuccini, mir schmecken alle süßen Naschereien.

Cantuccini, oder auch Biscotti genannt, sind ein traditionelles italienisches Mandelgebäck, dass gerne zum Espresso oder als Nachtisch gereicht wird.

Bei dem Teig handelt es sich um einen eher klassischen Cookie-Teig. Dieser wird als Ganzes gebacken und dann in Scheiben geschnitten.
Das Besondere an diesen Keksen? Sie werden doppelt gebacken. Dies unterscheidet Biscotti von normalen amerikanischen oder englischen Keksen. Durch den zweiten Backvorgang “trocknen” die Kekse vollständig aus und werden super knusprig. Zusätzlich sorgt der braune Zucker dafür, dass die Cantuccini leicht karamellisiert schmecken.

Ein weiterer Vorteil dieses Rezeptes, ist die Haltbarkeit der Kekse. Im Gegensatz zu leicht weichen, matschigen Cookies, die am besten in den ersten 2-3 Tagen verzehrt werden sollten, hält sich das italienische Gebäck mehrer Wochen, ohne an Textur zu verlieren.

Zutaten für 12 große oder 24 kleine Cantuccini

  • 100g Kokosnusszucker oder brauner Zucker
  • 80g normaler Haushaltszucker
  • 150g Margarine oder Butter, geschmolzen
  • 1 großes Ei
  • etwas Vanilleextrakt
  • Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 150g Mandeln
  • 80g Schokostückchen oder gehackte Schokolade
  • optional etwa 50g Schokolade zum Verzieren

Zubereitung

  1. Heizt zunächst den Backofen auf 180°C vor.
  2. Erhitzt eine Pfanne und röstet darin die Mandeln stark an. Wendet sie dabei gelegentlich, damit sie von allen Seiten goldbraun sind. Lasst sie dann abkühlen.
  3. Verquirlt in einer Rührschüssel die geschmolzene Margarine mit dem Kokosnusszucker und dem normalen Zucker.
  4. Gebt das Vanilleextrakt, die Prise Salz und ein ganzes Ei zu der Zuckermasse und verrührt alles gut.
  5. Vermengt in einer seperaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver. Siebt die Mehlmischung in die flüssigen Zutaten und vermengt alles gut miteinander.
  6. Gebt nun die Mandeln und die Schokostückchen zum Teig hinzu. Achtet aber darauf, dass alle Zutaten kalt sind, da die Schokolade sonst schmilzt.
  7. Legt ein Backblech mit Backpapier aus und gebt den Teig darauf. Formt alles zu einer länglichen dicken Teigrolle.
  8. Backt den Teig nun ca. 30 Minuten und holt ihn dann aus dem Ofen.
  9. Wartet ca. 5 Minuten, bis der Teig etwas fest werden konnte und schneidet dann mithilfe eines sehr scharfen Brotmessers gleichdicke Cantuccini. Wartet nochmals 5 Minuten, bis die Cantuccini halbwegs fest werden konnten und legt sie dann einzeln auf das Backblech. Für diesen Schritt benötigt ihr wahrscheinlich ein zweites mit Backpapier belegtes Backblech, da der Platz auf einem nicht ausreichen wird.
  10. Je nach gewünschter Größe, können die Kekse auch noch in der Mitte halbiert werden.
  11. Backt die Cantuccini nun nochmal für 15-20 Minuten. Holt sie jedoch nach 10 Minuten heraus und wendet sie, damit sie von beiden Seiten gleich knusprig werden.
  12. Wenn das Gebäck aus dem Ofen kommt, ist es noch sehr weich – das ändert sich beim Abkühlen!
  13. Optional könnt ihr die Cantuccini nach dem Backen noch mit etwas geschmolzener Schokolade verzieren.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*