Zucchini-Feta-Tart + Tipps zum Blätterteig-Backen

Für den Fall, dass es mal schnell gehen muss, gehört Blätterteig zu meinen Lieblingszutaten.
Normalerweise versuche ich eher auf Fertigprodukte zu verzichten – doch bei der Teigrolle aus dem Supermarkt mache ich eine Ausnahme.

Die meisten Blätterteige sind außerdem vegan! Achtet einfach auf die Zutatenliste.

Blätterteig kann sowohl süß, als auch herzhaft zubereitet werden. Eigentlich sind bei der Verarbeitung keine Grenzen gesetzt! Ob als Pizzaboden-Ersatz, Canape-Basis oder Strudelteig. Ob mit Obst oder Gemüse – Käse oder Soßen – aus Blätterteig lassen sich nicht nur schnelle Gerichte für den Alltag, sondern auch feinere Häppchen zur Dinnerparty zaubern.

Heute zeige ich euch eine gedeckte Blätterteig-Tart mit Frischkäse, gelber und drüber Zucchini, Feta und leicht scharfen Chilifäden.

Top Tipps zum Blätterteig-Backen:

  • Verwendet immer kühlschrankkalten Teig. Holzt ihn also zum Spätmöglichsten Zeitpunkt aus dem Kühlschrank.
  • Für alle nicht Veganer: verwendet etwas verquirltes Ei, um den Teig vor dem Backen zu bestreichen. So wird er knusprig und glänzend. Bei süßen Speisen kann zudem etwas brauner Zucker über die Ei-Schicht gefreut werden – dieser karamellisiert beim Backen dann
  • Backofen vorheizen! Ist der Ofen heiß genug, kann der Blätterteig gut aufgehen und wird schön fluffig und flockig.
    (Ich heizte meinen Backofen grundsätzlich vor, da ansonsten die angegebene Backzeit variiert. Sind in einem Rezept 20 Minuten Backzeit angegeben, so gilt diese ab dem Moment, indem der Backofen die gewählte Temperatur erreicht hat. Gebt ihr das Gericht vorher in den Ofen, wird es zu anfangs auf zu niedriger Temperatur gebacken.)

 

Zutaten für 1 Tart

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 120g Frischkäse
  • 1 grüne Zucchini
  • 1 gelbe Zucchini
  • 120g Feta
  • 2 Esslöffel Honig
  • 2 Teelöffel getrocknete italienische Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilifäden oder Chiliflocken
  • etwas Olivenöl
  • (optional etwas verquirltes Ei)

Zubereitung

  1. Heizt den Backofen auf 180°C vor.
  2. Wascht die Zucchini und schneidet sie in hauchdünne Scheibchen.
  3. Gebt etwa 20ml Olivenöl in eine kleine Schüssel und verquirlt es mit den italienischen Kräutern, dem Honig, etwas Salz und Pfeffer.
  4. Holt den Blätterteig aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf. Legt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  5. Bestreicht den Teig mit dem Frischkäse, lasst aber an allen Seiten einen 1-2cm Rand frei.
  6. Bestreut den Frischkäse mit etwas Salz und Pfeffer.
  7. Belegt den bestrichenen Blätterteigteil mit den Zucchini-Scheibchen und faltet dann die Ränder nach innen ein.
  8. Beträufelt oder bestreicht die gedeckte Tart mit der Olivenöl-Würzmischung, sodass jedes Zucchini-Scheibchen etwas von der Marinade abbekommt.
  9. Bestreicht den Blätterteigrand optional mit etwas verquirltem Eis.
  10. Backt die Tart für etwa 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen. Sie sollte goldbraun und knusprig sein.
  11. Holt die Tart aus dem Ofen und zerkrümelt den Feta darauf. Vereteilt eine ordentliche Menge Chilifäden oder Chiliflocken und beträufelt alles mit etwas kaltem Olivenöl, sowie einer guten Portion schwarzem Pfeffer.
  12. Serviert die Tart warm oder kalt.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*