Reis mit Mango-Salsa und gerösteten Kichererbsen

In den nächsten Tagen zeige ich euch in einigen Blogposts, noch die letzten meiner Lieblings-Sommerrezepte. 
Und was darf da nicht fehlen? OBST! Richtig! Ich bin ein großer Fan davon, Früchte mit in ein Hauptgericht zu geben, oder Beilagen damit zu verfeinern.

Gestern konntet ihr bereits mein Rezept zu einer Kirsch-Salsa nachlesen – heute dann die Mango-Salsa. 

Ich serviere den Mango-Salat mit Reis und gerösteten Kichererbsen, kann mir aber auch gut vorstellen, das gegrilltes Hühnchen für alle nicht Veggies/Veganer eine super Alternative hergibt.

Tipp! Dieses Gericht lässt sich perfekt MEALPREPPEN. Denn – es schmeckt nicht nur mit warmen Reis und frisch gerösteten Kichererbsen gut, sondern auch in kalter Version. Dann lässt sich das Ganze eher als Salat essen. Macht doch einfach mal die doppelte Portion, bewahrt die Reste im Kühlschrank auf und werft am nächsten Tag innerhalb von 30 Sekunden euer Mittagessen zusammen.

Falls ihr Alles noch etwas Aufpimpen wollt: besonders gut als Beilage eignen sich die meine selbstgemachten Tortillas – denn das Ganze lässt sich super in die Teigfladen wickeln und als Wrap essen. (Link zu den selbstgemachten Tortillas) 


Für 2 Portionen
180g brauner Reis
1 Dose Kichererbsen


1 Limette
2 frische Mangos
1/2 rote Paprika
Handvoll Blattpetersilie
1 kleine rote Zwiebel
1 kleine frische Chili
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
3 EL Olivenöl
2 TL Paprikapulver

Heizt euren Backofen auf 200 Grad vor, verteilt die abgewaschnenen Kichererbsen auf einem mit Backpapier ausglegtem Backblech und würzt sie mit dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Röstet sie dann für ca. 20min knusprig.

Setzt einen Topf mit gesalzenem Wasser auf, bringt es zum Kochen und gebt dann den Reis dazu. Kocht diesen für ca. 20-25min weich und gießt ihn dann durch ein Sieb ab.

Schält in der Zwischenzeit die Mango und schneidet das Fruchtfleisch in kleine Stückchen. Wascht die Paprika und schneidet diese und die rote Zwiebel ebenfalls klein.

Gebt die Mango, Paprika und Zwiebel in eine Rührschüssel und fügt den gepressten Knoblauch, gehackte Petersilie, den Saft einer Limette, das Olivenöl und optional die gehackte Chilischote hinzu. Schmeckt dann alles mit Salz und Pfeffer ab.

Serviert schließlich alles zusammen auf einem Teller und gebt nach Belieben noch ein paar Limettenspalten dazu.




Passende Rezepte

Burrata mit Kirsch-Basilikum-Salsa (Link zum Rezept hier)
Erdbeeren-Salsa (Link zum Rezept hier)
Grapefruit-Avocado-Salat mit Parmesan (Link zum Rezept hier)
Zucchini-Nudeln mit Pesto (Link zum Rezept hier)
Avocado-Toast (Link zum Rezept hier)

Griechisches Sandwich (Link zum Rezept hier)



Klassischer Hummus (Link zum Rezept hier)



Klassische Guacamole (Link zum Rezept hier)


Chili sin Carne (Link zum Rezept hier)

Mexikanischer Mais-Salat (Link zum Rezept hier)

selbstgemachte Tortillas (Link zum Rezept hier)
gefüllte Süßkartoffel (Link zum Rezept hier)
Selbstgemachte Nachos (Link zum Rezept hier)
Süßkartoffel-Fritten (Link zum Rezept hier)





Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*