Mini-Schokoladen-Schnecken

Die perfekte Alternative zu Zimtschnecken? Schokoladenschnecken!
Ebenso einfach – mindestens genauso lecker!

Ob als Gebäck zur Tasse Tee und Kaffee, oder Frühstück bzw. Brunch-Leckerei.
Mit diesem super weichen, fluffigen und süßen Teilchen lasst ihr jedes Schokoherz höher schlagen ♥️

Zusammengefasst!

Geschmack: Süß, intensiv schokoladig, aber mächtig.
Textur: Super fluffig und weich, mit der Puderzucker Glasur wird es klebriger.
Aufwand: Einfach, aber zeitaufwändig durch die Ruhezeit. Definitiv ein Rezept für etwas mehr Zeit.
Pro: Diese Schokoladenschnecken mag jeder und eignet sich super für mehrere Gäste.
Contra: Ziemlich unordentliche und dreckige Angelegenheit; relativ hoher Zeitaufwand – doch es lohnt sich!

It´s so fluffy i`m gonna die!

Damit diese kleinen Schneckchen besonders fluffig und weich werden, sind einige Schritte zu beachten.

Zunächst ist es super wichtig, den Teig lange genug zu kneten – denn nur so kann die Hefe arbeiten und der Teig aufgehen.
Ob ihr für den Knetvorgang eine Küchenmaschine mit Knethaken oder eure Hände verwendet, ist euch überlassen.

Nachdem der Teig für mindestens 8-10 Minuten gut durchgeknetet wurde, muss er an einem warmen Ort ruhen.
Deckt die Schüssel in der der teig liegt mit einem Handtuch ab und stellt das Ganze in die Nähe einer Heizung.
Um den Vorgang etwas zu beschleunigen, könnt ihr auch den Backofen auf die kleinste Stufe stellen (Temperatur etwa zwischen 30 und 50 Grad) und die dann Schüssel hineinstellen.

Der Teig muss insgesamt zwei mal etwa eine Stunde ruhen. Zwischen beiden Ruhezeiten wird er ein zweites Mal gut durchgeknetet.

Danach wird der Teig ausgerollt, befüllt und zu Schnecken geformt. Diese müssen dann ebenfalls nochmal für 30 Minuten gehen.

Die TO DO Liste sieht somit wie folgt aus:

1. erste Knetphase: 8-10 Minuten
2. erste Ruhezeit: etwa 1 Stunde
3. zweite Knetphase: 2-3 Minuten
4. zweite Ruhezeit: etwa 1 Stunde
5. Teig ausrollen und füllen
6. dritte Ruhezeit: etwa 30 Minuten

Drizzle the good stuff!

Als Topping dieser kleinen Schokoladenschnecken habe ich klassisches Icing, oder auch Zuckerguss genannt, gewählt.
Allerdings sind hier eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt!
Ebenso gut schmecken folgende Toppings:

  • Geschmolzene Schokolade
  • Salted Caramel oder normale Karamell Soße
  • Jede Art von Nussbutter
  • Prise Puderzucker
  • Ahornsirup

Zutaten für den Teig

  • 250ml warme (pflanzliche, z.B. Soja) Milch
  • 120g Butter oder Margarine plus etwas mehr zum Einfetten
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50g Zucker
  • 50g Saure Sahne oder Joghurt
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • etwas Vanilleextrakt
  • Prise Salz
  • 500g Mehl plus mehr zum Kneten und Ausrollen

Zutaten für die Füllung

  • 125g weiche Butter oder Margarine
  • 125g brauner Zucker
  • 35g Kakaopulver
  • 60g Schokolade, fein gehackt

Zutaten für den Guss

  • 120g Puderzucker
  • 2-3 Esslöffel Milch

Zubereitung

  1. Erwärmt zunächst die Milch mit der Butter in einem kleinen Topf, bis beides lauwarm ist. Gießt die Mischung in eine Rührschüssel, lasst sie auf etwa 30-35°C abkühlen und fügt dann Zucker und Trockenhefe hinzu. Die Milch darf keinesfalls zu heiß sein, da die Hefe sonst kaputt geht.
  2. Gebt die saure Sahne hinzu, verquirlt alles miteinander und lasst die Mischung für etwa 10 Minuten ruhen. Die Hefe sollte an der Oberfläche leichte Blasen geworfen haben.
  3. Fügt ein ganzes Ei, zwei Eigelb und das Vanilleextrakt hinzu, verrührt alles und gebt dann das Mehl zusammen mit einer Prise Salz hinzu.
  4. Verwendet eine Rührmaschine mit Knethaken oder eure Hände, um den Teig nun für etwa 10 Minuten gut durchzukneten. Sollte das Ganze zu klebrig werden, kann nach und nach eine Prise Mehl hinzugegeben werden. Achtet aber darauf, dass der Teig am Ende nicht zu trocken ist und rissig wird.
  5. Fettet die Rührschüssel mit etwas Butter ein, legt den Teig hinein, deckt alles mit einem Tuch oder Frischhaltefolie ab und lasst ihn für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen.
  6. Knetet den Teig nach der ersten Ruhephase nochmals für einige Minuten durch, fettet die Schüssel nochmals ein und lasst den Teig darin nochmal etwa eine Stunde ruhen.
  7. Bemehlt nun eine Arbeitsfläche und gebt den Teig darauf. Rollt alles zu einem etwa 25 x 50 cm großen Rechteck aus.
  8. Vermengt in einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit dem braunen Zucker und dem Kakaopulver um die Füllung herzustellen.
  9. Verstreicht gleichmäßig die Schokoladenfüllung auf dem Hefeteig und betreut dann alles mit der fein gehackten Schokolade.
  10. Rollt den Teig von der breiteren Seite an nach oben hin auf und schneidet mit Hilfe eines scharfen Messers etwa 20 Schnecken daraus.
  11. Belegt ein Backblech mit Backpapier und legt die Schnecken darauf. Bedeckt sie mit einem Küchentuch und stellt sie für 30 Minuten an einen warmen Ort.
  12. Heizt den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze auf und backt die Schokoschneckchen dann für etwa 15-20 Minuten, bis sie leicht goldbraun und fluffig sind.
  13. Verquirlt den Puderzucker mit der Milch, bis ihr einen dickflüssigen Guss habt. Lasst die Schnecken abkühlen oder serviert sie noch warm zusammen mit dem Guss.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*