Flatbread Pizza mit gegrillten Tomaten, Mozzarella und Pesto

Nachdem ich letzte Woche das Rezept zu selbst gemachtem Naan Brot mit euch geteilt habe, zeige ich euch heute eine Möglichkeit die hausgemachten Fladen weiterzuverarbeiten. 

Pizza, Pizza!

Pizza muss nicht immer auf italienische Art zubereitet werden. Solange ihr eine Teigbasis und Toppings habt, kann auch jegliche Art und Weise Pizza zubereitet werden.

Flatbread Pizzen werden meist vorgebacken – d.h. in der Regel im Nachhinein belegt. So auch bei diesem Rezept.

Als Basis verwende ich mein klassisches Naan-Brot Rezept. Nach dem Zubereiten der gegrillten Brote werden sie mit etwas Öl bepinselt und anschließend belegt. Das Gericht kann sowohl warm, als auch kalt serviert werden. In der Regel sind aber nur die Toppings warm, da die Flatbreads zum Zeitpunkt der Zusammenstellung mit allen anderen Zutaten bereits wieder kalt sind. 

Das Rezept zu selbst gemachtem Naan findet ihr hier: Naan-Brot 

Als Belag habe ich mich für gegrillte Tomaten und rote Zwiebeln, sowie Mozzarella und selbst gemachtes Pesto entschieden. 

Die Tomaten und Zwiebeln können entweder in der Pfanne oder im Backofen zubereitet werden. Ich persönlich bin ein Fan vom Backofen. 

Das verwendete Pesto ist fast schon ein Grundnahrungsmittel in meiner Küche. Die Creme aus frischen Kräutern kann so vielseitig verwendet werden und schmeckt zu zahlreichen Gerichten super.
Kräuter und Nüsse können je nach Vorrat ausgetauscht oder gemischt werden.
Mein Lieblingskombination: Basilikum, Parmesan und Pinienkerne.

Grill it, top it, eat it!

  1. Flatbread zubereiten. Teig kneten, ausrollen, grillen und mit Öl bestreichen.
  2. Gemüse rösten. Tomaten und Zwiebel würzen und grillen.
  3. Pesto zubereiten. Alle Zutaten mixen.
  4. Flatbread bestreichen.
  5. Toppings verteilen.
  6. Würzen. Mit Pfeffer und frischen Kräuter garnieren.
  7. Servieren!  

Thats cheesy!

Ich wähle Mozzarella als Topping, aber natürlich könnt ihr auch jeglichen anderen Käse verwenden. Besonders für solch eine Art Pizza eignen sich außerdem folgende Käsesorten:
Burrata, gehobelter Parmesan, Gorgonzola, Ziegenkäse und Feta.

Weitere Pizza, Burger & Sandwich-Rezepte auf Anna Lee EATS.

Veganes Naan-Brot (Rezept hier)
Zucchini-Feta-Tart (Rezept hier)
Herbstliche Pizza mit Kürbis und Apfel (Rezept hier)
Quesadilla mit Paprika und Feta (Rezept hier)
Chili-Cheddar-Scones (Rezept hier)
Avocado-Tzatziki-Bagel (Rezept hier)

Zutaten für das Pesto

  • 3 Hände frischer Basilikum
  • 50g Pinienkerne
  • 75g Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für die Flatbreadpizza

  • 2 Flatbreads (Rezept hier)
  • 250g kleine Tomaten
  • 2 Schalotten
  • 200g Mozzarella
  • Olivenöl
  • Agavendicksaft
  • etwas frischer Basilikum zum Garnieren
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Bereitet zunächst die Flatbreads nach Rezept zu. Habt ihr bereits welche im Voraus gemacht, könnt sie auch nochmals aufwärmen indem ihr eine Pfanne oder eine Mikrowelle verwendet.
  2. Heizt den Backofen auf 220 Grad vor.
  3. Wascht die Tomaten und schält die Schalotten. Halbiert die Schalotten und gebt sie zusammen mit den Tomaten in eine Auflaufform oder auf ein Backblech. Beträufelt sie mit Öl, etwas Agavendicksaft, Salz und Pfeffer. Röstet sie für 15-20 Minuten.
  4. Bereitet nun das Pesto zu, indem ihr alle Zutaten in eine kleine Küchenmaschine oder einen Mixer gebt und püriert. Verwendet alternativ ein kleines Gefäß und einen Pürierstab.
  5. Sind alle Toppings vorbereitet, kann das Flatbread belegt werden. Bestreicht beide Pizzen zunächst mit dem Pesto. Gebt anschließend die gerösteten Tomaten und Schalotten darauf. Zerrupft den Mozzarella und verteilt diesen ebenfalls auf dem Pesto.
  6. Garniert alles anschließend mit Pfeffer und frischem Basilikum.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*